Haarausfall - Was tun bei Haarausfall?

Haarausfall - Was tun bei Haarausfall?

UK Webseite
Europäische Apotheke
Freundliche Patientenunterstützung
Freundliche Patientenunterstützung
vertrauliche Dienstleistung
100% vertrauliche Dienstleistung

Haarausfall ist ein natürlicher Prozess, den wir alle jeden Tag am eigenen Leib mitbekommen – denn ein Mensch verliert im Durchschnitt 50-100 Haare am Tag. Manche Menschen erleben jedoch signifikant stärkeren Haarausfall. Dies kann entweder als Begleiterscheinung einer ernsthaften Krankheit auftreten oder aufgrund von erblich bedingter androgenetischer Alopezie geschehen. Letzteres betrifft mehr Männer als Frauen und betrifft rund die Hälfte aller Männer in ihren Fünfzigern. Gekennzeichnet ist dieser Zustand durch stetig dünner werdendes Haar und wachsende Geheimratsecken. Obwohl Haarausfall keine langfristigen Gesundheitsschäden nach sich zieht, darf das Leid, das er oftmals mit sich bringt, nicht unterschätzt werden. Manche Menschen verlieren durch Haarausfall enorm an Selbstbewusstsein und fühlen sich ohne ihre Haare nicht mehr vollständig – das trifft vor allem bei PatientInnen ein, die in einem jungen Alter von Haarausfall betroffen sind. Nichtsdestotrotz gibt es Wege, Haarausfall den Kampf anzusagen, ihn zu bekämpfen, aufzuhalten und sogar umzukehren – natürlich je nach Ursache und Ausmaß. Arzneimittel gegen Haarausfall sind bei Online-Apotheken wie iMeds zu erwerben. Sollte Ihr Haarausfall sehr weit fortgeschritten und nicht mehr aufzuhalten sein, können Sie sich auch dafür entscheiden, alle Haare abzurasieren und stattdessen eine Perücke zu tragen.

Haarausfall ist ein natürlicher Prozess und findet bei uns allen jeden Tag statt, jedoch können auch tieferliegende Erkrankungen oder Medikamente dafür verantwortlich sein, dass Sie massiv viel mehr Haare verlieren als normal wäre. Die am weitesten verbreitete Art von Haarausfall ist die androgenetische Alopezie (auch als männliche Glatzenbildung oder erblich bedingter Haarausfall bekannt). Hierbei handelt es sich um eine genetische Veranlagung zum Haarausfall, die rund die Hälfte aller Männer in ihren Fünfzigern betrifft. Es gibt zahlreiche Arzneimittel, die diesem Prozess entgegenwirken können, darunter z.B. Regaine für Männer, welches die Haarfollikel an ihren Wurzeln stimuliert und – sofern die Follikel nicht beschädigt sind – das Haarwachstum wieder anregen kann.

Unten aufgeführt sind Arzneimittel, die häufig zur Behandlung von Haarausfall eingesetzt werden. Bitte beachten Sie, dass diese Liste nicht vollständig ist und auch nicht-medikamentöse Wege durchaus geeignet sein könnten. Wenn Sie mehr über diese Optionen erfahren möchten, klicken Sie bitte hier. Bevor Sie ein Medikament bestellen können, benötigen ein Rezept, das von einem von der Ärztekammer zugelassenen Arzt ausgestellt wurde. Dazu müssen Sie lediglich einen medizinischen Fragebogen ausfüllen, der dann von unserem Ärzteteam ausgewertet wird. Bei Eignung wird Ihre Bestellung angenommen, ein Rezept ausgestellt und anschließend das Arzneimittel verschickt. Alle Medikamente kommen aus unserer Apotheke in den UK, die vollkommen legal funktioniert und sämtliche erforderliche Auflagen erfüllt.