Erektile Dysfunktion - Potenzpillen bei Erektionsproblemen

Erektile Dysfunktion - Potenzpillen bei Erektionsproblemen

UK Webseite
Europäische Apotheke
Freundliche Patientenunterstützung
Freundliche Patientenunterstützung
vertrauliche Dienstleistung
100% vertrauliche Dienstleistung

Erektile Dysfunktion, auch als Impotenz bekannt, ist eine der häufigsten sexuellen Dysfunktionen unter Männern. Am häufigsten betroffen sind Patienten im Alter zwischen 40 und 70 Jahren, wobei die Wahrscheinlichkeit, betroffen zu sein, mit dem Alter zunimmt. Kennzeichnend für diesen Zustand ist das unter Umständen wiederholte Unvermögen, eine Erektion zu bekommen oder aufrechtzuerhalten. Obwohl erektile Dysfunktion sehr häufig auftritt, trauen sich viele Männer nicht, mit ihrem Arzt darüber zu sprechen. Denken Sie daran, dass Ärzte konkret darauf geschult sind, mit solchen Problemen umzugehen, und auch an Ihrem Wohl interessiert sind. Es gibt keinen Grund, sich zu schämen. Möglicherweise liegt Ihrem Zustand ein körperliches Problem zugrunde, wie z.B. verstopfte Blutgefäße im Penisbereich, oder emotionale Schwierigkeiten wie Beziehungsprobleme, Depression, Stress oder Angstzustände sind der Auslöser. Die Ursache Ihrer Impotenz ist ausschlaggebend für die geeignete Behandlung. Vielleicht entscheiden Sie sich dazu, einen (Paar-)Therapeuten aufzusuchen, oder nehmen lieber ein Medikament ein, um das Symptom zu beheben. Bevor Sie zu einem Arzneimittel greifen, versuchen Sie, einen gesunden Lebensstil zu etablieren. Weniger Alkohol zu trinken, an Gewicht zu verlieren oder mit dem Rauchen aufzuhören kann Wunder bewirken. Viagra ist die berühmteste Abhilfe bei erektiler Dysfunktion, doch es gibt mittlerweile zahlreiche neuere und günstigere Varianten auf dem Markt. Diese können Sie bei iMeds erwerben.

Erektile Dysfunktion ist eine häufige Erkrankung, von der ungefähr die Hälfte aller Männer im Alter zwischen 40 und 70 Jahren betroffen ist. Die Wahrscheinlichkeit, betroffen zu sein, nimmt mit dem Alter zu. Bevor Sie zu Arzneimitteln greifen, denken Sie daran, einen gesunden Lebensstil zu führen. Dennoch ist es wichtig, das Problem mit Ihrem Hausarzt zu besprechen, da es ein Symptom einer tieferliegenden Erkrankung darstellen könnte. Es gibt zahlreiche Medikamente, die bei erektiler Dysfunktion Abhilfe schaffen können – viele mehr als nur Viagra. Diese Arzneimittel gehören zur Gruppe der sogenannten PDE-5-Hemmer (Phosphodiesterase-5-Hemmer). Sie verursachen unter anderem eine Erweiterung von Blutgefäßen, was für eine Erektion förderlich ist.

Unten aufgeführt sind Arzneimittel, die häufig zur Behandlung von erektiler Dysfunktion eingesetzt werden. Bitte beachten Sie, dass diese Liste nicht vollständig ist und auch nicht-medikamentöse Wege durchaus geeignet sein könnten. Wenn Sie mehr über diese Optionen erfahren möchten, klicken Sie bitte hier. Bevor Sie ein Medikament bestellen können, benötigen ein Rezept, das von einem von der Ärztekammer zugelassenen Arzt ausgestellt wurde. Dazu müssen Sie lediglich einen medizinischen Fragebogen ausfüllen, der dann von unserem Ärzteteam ausgewertet wird. Bei Eignung wird Ihre Bestellung angenommen, ein Rezept ausgestellt und anschließend das Arzneimittel verschickt. Alle Medikamente kommen aus unserer Apotheke in den UK, die vollkommen legal funktioniert und sämtliche erforderliche Auflagen erfüllt.